CalvinNicolaiCarstenKlein


Eigentlich gehöre ich absolut nicht zu den Leuten, die sich auf Modeschauen entspannen. Vielmehr stellt sich bei mir nichtmal das Bedürfnis ein, eine solche zu besuchen. Warm ums Herz wurde mir jedoch, als ich das Video der Calvin Klein Herbst/Winter-Präsentation sah, mit dem „Showdesign“ von Carsten Nicolai/Alva Noto! „Showdesign“ heißt wohl, Lichtshow und Musik stammen aus Nicolai’s Raster-Noton-Labor, allerdings scheint mir auch die Anordnung des Laufstegs zu zwei Quadraten auf den Wahlberliner zurück zu gehen. Sogar die von Francisco Costa entworfene Linie passt perfekt in Nicolai’s Form- und Farbminimalismus, ebenso wie Make-up und Mimik der Models – all das gibt treffend die kalte Technizität der Nicolaischen Kunst wieder, oder eben andersherum: Nicolai passt zur Kollektion. Wem das unten bereitgestellte Video der Schau nicht ausreicht, dem sei der vor einiger Zeit veröffentlichte, leider sehr teure „Grid Index“ empfohlen.
Problematisch ist allerdings: Wo findet Heidi Klum Anstellung, sollte die Modeszene intellektuell prosperieren und somit flachere Charaktere verdrängen?